Rundschreiben AKTUELL Juli 2009

Liebe Jakobspilgerfreunde,

zunächst möchte ich Ihnen zwei Fernsehtermine bekannt geben, in denen es um unsere Gesellschaft geht:

  • Am kommenden SONNTAG, dem 2. August 2009, wird auf SAT 1 in der Morgensendung von 8-9 Uhr ein kurzer Beitrag über den rheinhessischen Pilgerweg gesendet. Sie werden bekannte Gesichter sehen!
  • Am kommenden MONTAG, dem 3. August 2009, kommt innerhalb der SWR-Sendung “Landesschau” von 18:45 bis 19:20 Uhr ein Interview mit unserem Präsidenten Roland Zick über Pilgern in Rheinland-Pfalz. Er beantwortet auch Zuschauerfragen.

Das nächste Heilige Jahr in Santiago 2010 wirft seine Schatten voraus:

In Köln hat sich am 29. Juni 2009 die bundesländerübergreifende Arbeitsgruppe gegründet, die bis zum Ende des Heiligen Jahres den RHEINWEG von Köln bis Mainz für Fuß- Rad- und Schiffpilger realisieren wird.

Der Arbeitsgruppe gehören unter der Leitung des Rheinischen Vereins für Denkmalspflege und Landschaftsschutz e. V., LVDL,

  • der Landschaftsverband Rheinland (LVR, Köln) an, der u. a. den Pilgerführer “Wege der Jakobspilger” Köln-Trier-Schengen und Marburg-Siegen-Köln herausgebracht hat,
  • die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft (Aachen), der ältesten Jakobusgesellschaft Deutschlands,und
  • die St. Jakobus-Gesellschaft-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland (Mainz), die das Projekt angeschoben hat.

Als Nächstes wird die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft einen Vorschlag zum Wegverlauf ausarbeiten, wobei für Pilger wichtige Orte beiderseits des Rheins einbezogen werden sollen.

Ebenfalls im Heiligen Jahr wird der von Wolfgang Steffen beschriebene WEG TRIER-METZ eingeweiht und die Grenzübergänge Schengen, Perl und Sierck-les-Bains feierlich eröffnet werden. Die beteiligten Jakobusgesellschaften,

  • die St. Jakobusbruderschaft Trier,
  • die Association de St. Jacques en Lorraine,
  • die Frënn vum Camino de Santiago de Compostela, Luxemburg und
  • unsere Gesellschaft, welche Initiatorin und Organisatorin dieser Veranstaltung ist,

werden am 17. Oktober 2009 im Kloster Peltres, Metz, zu einem ersten Treffen zusammenkommen.

Die im Jahre 2008 ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft deutscher Jakobusgesellschaften, an deren Gründung unsere Gesellschaft initiativ beteiligt war, organisiert eine zentrale Veranstaltung zum Heiligen Jahr in ERFURT. Der Termin 17. Oktober 2010 steht schon fest. Darüber hinaus wird es eine Reihe dezentraler Veranstaltungen geben, so auch durch unsere Gesellschaft organisiert.

Von der Regierung der autonomen Region Galiciens (Xunta) initiiert, wird im Heiligen Jahr durch ganz Europa ein STAFFELLAUF stattfinden, der am 25. Juli 2010 in Santiago ankommen wird. Spanier und Franzosen haben den Zeitplan in ihren Ländern bereits festgelegt. Unsere Gesellschaft wird von den Franzosen die Termine an den Grenzübergängen ins Saarland und in die Südpfalz erhalten und zu diesen Terminen an den Grenzübergängen ein Fest ausrichten.

Somit kommen im Hinblick auf das Heilige Jahr große Herausforderungen auf uns zu, die zu bestehen, jede und jeder eingeladen ist, mitzutun.

Nun möchte ich noch gerne einen Satz an Sie weiter geben, den ich im Restaurant “Café de la Paz, Lima/Miraflores auf dem Papierset las, auf dem die Speisen serviert werden:

“El Mundo está en manos de aquellos
que tienen el coraje de soñar
y de correr el riesgo de vivir sus sueños.”

Die Welt liegt in den Händen derjenigen,
die den Mut haben zu klingen
und es wagen, ihre Träume zu leben.

Ich war ganz aufgeregt, als ich diesen Satz gelesen hatte, und fragte meinen Tischnachbarn, einen älteren peruanischen Herrn, ob er den Satz gelesen habe. “Ja”, sagte er lächelnd, “ich brauchte mein ganzes Leben, um dahin zu kommen.”

Eine frohe Ferienzeit wünscht

Trude Hard

Impressum | Kontakt | Weitere Jakobusgesellschaften | Sitemap