Rundbrief Herbst 2018

Wie viele Pilger werden sich in diesem Jahr schon auf den Weg nach Santiago de Compostella begeben haben?
Wie viele sind gerade unterwegs und wie viele zählen die Tage, bis sie aufbrechen werden? Im letzten Jahr
wurden laut Pilgerbüro über 300.000 in der Stadt des Hl. Jakobus’ gezählt. Können alle heil und unversehrt in
ihren Alltag zurückkehren? Können sie Wesentliches vom Geist des Weges, von beeindruckenden Stätten und
Begegnungen, von der Seelenverfassung als Pilger mitnehmen in ihre Pflichten, Aufgaben und Gewohnheiten?
Lässt sich die Veränderung bewahren, muss um die Zukunft nicht gebangt werden.

hier geht’s zum Rundbrief

Rundbrief Juni 2018

Liebe Jakobuspilgerfreunde Juni 2018
Mahatma Gandhi: “Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Frieden ist der Weg”
Die Erkenntnis des Vorbilds und Predigers von Gewaltfreiheit war und ist, dass der Weg zum Frieden
und das Ziel Frieden in einem ebenso unauflöslichen Zusammenhang stehen wie Saat und Pflanze, einleuchtend
und bahnbrechend für viele Menschen und Initiativen. Mit der sich daraus ergebenden Folgerung,
dass Konflikte nur gewaltfrei zu lösen sind, hat Gandhi der Menschheit den allgemeinen
Schlüssel zur Erklärung und Bewältigung von Konflikten in die Hand gegeben.

Und hier gehts zum Rundbrief

Rundbrief Maerz 2018

Liebe Jakobuspilgerfreunde März 2018
Mag der Winter hier und da noch dicke Backen machen. Gehen Sie in einen Garten, über Feld
und Flur, lauschen Sie in aller Herrgottsfrühe nach draußen. Der Frühling erwacht, unaufhaltsam
entsteht neues Leben, das wieder einmal über Kälte und Tod triumphiert.hier gehts zum Rundbrief und hier zur Anlage des Rundbriefes

Rundbrief Dezember 2017

Dezember: Graue Tage, lange Nächte, Schmuddelwetter gibt klaren Frostnächten die Hand.
Adventliche Stille oder hektische Vorbereitungen? Bilanz ziehen, Bestand aufnehmen, Pläne
schmieden. Pilgerschaft ruhen lassen, Erinnerungen wach halten… Es gibt viele Möglichkeiten,
die allerletzten Wochen dieses Jahres zu füllen. In welchem Spannungsfeld befinden wir uns?

hier geht es zum Rundbrief

Rundbrief Herbst 2017

Liebe Jakobuspilgerfreunde, Herbst 2017
jung ist dieses Jahr 2017 nicht mehr, doch jung genug, um noch in die Ferne und in
die herbstliche Natur zu locken, das Unterwegssein zu genießen, die Sinne spazieren zu führen.
Es ist aber auch alt genug, um Erinnerungen zu bergen an gute, verbindende, aufbauende
Begegnungen ebenso wie an Wegstücke in der Stille und auch um Negatives zu verarbeiten
und zu verabschieden. Hier gehts weiter

Rundbrief Frühjahr 2017

Liebe Jakobuspilgerfreunde
auch im März 2017 geschehen rings um uns her täglich mannigfaltige Wunder.
Was tot schien, kündet mit unglaublicher Macht vom Wiedererwachen, von Lebenswille.
Lauschen Sie frühmorgens eine kurze Weile dem Gesang der Vögel, schauen
sich beim Waldspaziergang genau die schwellenden Knospen von Birke, Buche,
Erle und Co. an, verweilen Sie ein wenig an Tümpeln oder Teichen, begrüßen
Sie beim Frühjahrsputz im Garten das kräftige Austreiben und auch bereits
Blühen Ihrer Zöglinge… All dies kann man wohl Wunder nennen und schenkt
Freude, oder?
Andererseits kann man beim Blick in die Welt tief deprimiert werden. Sind die
Menschen denn von allen guten Geistern verlassen, weil sie die Nationalisten,
Rechtsradikalen, Populisten, Kriegstreiber und Mauerbauer an die Macht lassen,
ihnen zujubeln und recht geben?
Darf man da noch seine Zeit und Kraft in Jakobuswege vor der Haustür, Beratungen
und Vorträge verplempern und selber pilgernd unterwegs sein??

und hier gehts zum Rundbrief

This website uses a Hackadelic PlugIn, Hackadelic SEO Table Of Contents 1.7.3.
Impressum | Kontakt | Weitere Jakobusgesellschaften | Sitemap