Rheinhessen

Auf dem Weg nach Santiago de Compostela, von Osten kommend, führt der Pilgerweg von Mainz-Kastel über den Rhein nach Mainz. Weiter geht’s durch die Landkreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms bis Worms. Von Norden kommend beginnt die rheinhessische Pilgerroute in Bingen. Pilger können sowohl auf der direkten Route oder den Alternativstrecken mit den Ortsschleifen das rheinhessische Ziel Worms erreichen.

Übersichtskarte der Rheinhessischen Pilgerwege

Die Pilgerrouten sind durchweg mit der stilisierten Jakobsmuschel (gelb auf blauem Grund) gekennzeichnet, z.B. auch auf Markierungssteinen. Zusätzlich zeigen gelbe Pfeile auf dem Weg, oder blaue Pfeile auf kleinen Aufklebern, die Richtung der Route an. Diese Wege sind beschrieben in: „Jakobsweg Rheinhessen” von Dr. Christine Halfmann – ISBN 978 3-00-027599-9

Außerdem gibt es eine kleine Broschüre “Jakobswege in Rheinhessen”,  mit konkretem Wegeverlauf und Beschreibung. Zu beziehen siehe unter Punkt VII.

Sprecherteam:

  Foto_ChristineDr. Christine Halfmann
  Welzbachstr. 35a
  55437 Appenheim
  Tel.: 0151-64904827
christine.halfmann(at)t-online.de
 
Hedda Hinkel
Kirchstr 53
55234 Framersheim
Tel.: 06733 – 368
weingut.dr.hinkel(at)t-online.de
 
Anne Horst
Goethestr. 8
55288 Udenheim
Tel.: 06732 – 65181
creation.da.ana(at)gmail.com
 
 
 

I. Arbeitssitzung und Mitgliederversammlung der regionalen Gruppe

Nächster Termin: 

Freitag, 23. November 2018, 19:00 Uhr,  55578 Vendersheim im Nebenraum der Gemeindehalle

Eingeladen sind alle Mitglieder und natürlich auch  alle Interessierte.

Unter anderem werden die Aktivitäten und Aktionen der Region zwischen Mainz – Bingen – Alzey – Worms besprochen. Weitere Themen des Abends sind die Termine 2017 in Rheinhessen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Ihre Regionalsprecher: Dr. Christine Halfmann, Hedda Hinkel, Anne Horst


II. Pilgertermine 2018

Für alle Veranstaltungen gilt Änderungen vorbehalten!

Außerdem:

Die Teilnahme an allen Pilgerwanderungen erfolgt auf eigene Verantwortung!
Bitte denken Sie an Verpflegung für unterwegs, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk!

Alle Termine im Überblick des Flyers. Klicken Sie bitte HIER

  • 11. November 2018 Jahresabschluss Pilgertag
    (Regionalgruppe Rheinhessen)

    Pilgerwanderung im Fackelschein, im Anschluss gemütliches Beisammensein. (Ort und Näheres zur Pilgertour: zeitnah.)

 


III. Pilgertreffs

 a) “Pilgertreff Rheinhessen”

Dieser “Pilgertreff”  findet  4-5 mal im Jahr meist freitags, in unterschiedlichen Weingütern od. Gasträumen der Region (Restaurant-Möglichkeit), statt. Start ist immer um 19.00 Uhr. Pilger und Interessierte können an diesen Abenden Erfahrungen, Gedanken und Tipps austauschen und erfahrene Pilger zeigen eine  Pilgerreise-Präsentation, wenn die Möglichkeit besteht.

Pilgertreff-Termine 2018:

 

  • 25. Oktober 2018 (ausnahmsweise donnerstags), 19 Uhr, Gutsschänke Weingut Reßler, 55296 Harxheim,      Obergasse 21; 

Thema: „Via de la Plata“ Teil II: Unterwegs von Salamanca nach Santiago de Compostela. Referenten: Doris Hentschel und Hans-Joachim Greiner.

Die Vía de la Plata, das ist der unvergleichbare über eintausend Kilometer lange Pilgerweg vom tiefen Süden hinauf in den hohen Nordwesten Spaniens zum Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela.

Der Weg ist römischen Ursprungs. Als Via Romana ausgebaut, führte die seit dem ersten nachchristlichen Jahrhundert gepflasterte Heerstrasse vom heutigen Sevilla bis nach Astorga.

Die Mauren, die ab Anfang des achten Jahrhunderts die Iberische Halbinsel eroberten, nannten die ehemalige Römerstrasse „Bal`latta“, was übersetzt nichts anderes als „gepflasterter Weg“ bedeutet. Von da ist es nur noch ein kleiner phonetischer Sprung hin zum spanischen „plata“ (deut. Silber).

Damit erschließen sich die hinter dem Namen „Via de la Plata“ stehenden Bedeutungen.

Nicht allein „Befestigte Strasse“ ist damit gemeint, sondern auch „Silberroute“ ist korrekt, wurde doch auf dem Weg, das Silber, sprich das Geld, nach Santiago de Compostela gebracht, das aus Amerika kam und das die Bistümer Andalusiens und der Extremadura nach Compostela bringen wollten.

Über die Jahrhunderte verlor der Weg allerdings an Bedeutung.

Heute dient er Pilgern als attraktive, spirituelle Variante zu manch bekannteren, frequentierteren Caminos.

Von Salamanca aus, der ältesten Universitätsstadt Spaniens, mit ihrem prachtvollen Plaza Mayor, starteten in diesem Jahr Doris Hentschel und Hans-Joachim Greiner in den zweiten, gut fünfhundert Kilometer langen, Abschnitt, der sie in dreiundzwanzig Etappen nach Santiago de Compostela brachte.

Die Strecke führt zunächst von Salamanca bis Granja de Moreruela durch die nördliche Extremadura, zweigt dann dort auf den Camino Sanabrés ab, der über die großen Bergpässe hinein nach Galicien führt. Hier warten mit der Kathedrale von Ourense und ihrem berühmten „Portal zum Paradies“, das dem grandiosen „Portal der Glorie“ der Kathedrale in Santiago de Compostela in keinster Weise hintansteht, als auch mit dem Kloster Oseira, das praktisch alle wesentlichen Baustile in sich vereinigt, besondere kulturhistorische Highlights auf den Pilger. Nicht zu vergessen, auch die brillante römische Brücke über den Rio Mino in Ourense, sowie als besondere natürliche Landmarke der legendäre Gipfel des Pico Sacro unweit des Ziels.

Doris Hentschel und Hans-Joachim Greiner, die bereits mehrere Caminos in Spanien gepilgert sind, möchten Sie in einem anschaulichen Bild-/Vortrag auf diesen interessanten Abschnitt der Via de la Plata mitnehmen.

Dazu lädt die Regionalgruppe Rheinhessen der St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. im Rahmen ihrer kontinuierlichen Veranstaltungsreihe „Rheinhessischer Pilgertreff“ am herzlich ein.

Im Anschluss an die Bildpräsentation besteht die Möglichkeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie zum Klären eventuell offen gebliebener Fragen. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen!

Organisatorin:

  Hildegard Becker-Janson
  Hauptstr. 12
  55286 Sulzheim
  Tel.: 0 67 32 – 96 39 81
  hibeja(at)web.de
 
 

——————————————————————————————–

b) Mainzer Pilgertreff

Ort: 55116 Mainz, Gautorstr. 2, im Restaurant “Gautor”, Raum: Eiscafé

·         Termine 2018 – alle 2 Monate; immer am 2. Dienstag des Monats ab 19 Uhr
·         Di. 11. September 2018
·         Di. 13. November 2018
 
Organisator:  
 Klaus Dollny
 Am Schinnergraben 66
 55129 Mainz
 Tel.: 0 61 31  - 5 23 67
 k.dollny(at)t-online.de
 
 

IV. Pilgerberichte + Fotos

Foto (Einfach Klicken) Gemeinsamer Pilgersaisonstart 2014 der Regionalgruppen “Rheinhessen” und “Nordpfalz” am 09. März am Wormser Dom

 


V. Pilgerwege

a) Pilgerweg durch Mainz Weg durch die Stadt Mainz

b) Mainz – Bingen 1. Etappe   Mainz – Heidesheim (21 km) 2. Etappe   Heidesheim – Bingen (20 km) Eine detaillierte Wegbeschreibung finden Sie hier

c) Bingen – Worms ( Beschreibung folgt)

d) Mainz – Worms (wird z.Zt. erarbeitet) Pilger sollten die markierte Strecke des Rheinterrassenweges nutzen. Die Strecke Mainz -Worms wird z.Zt. zusätzlich als ”Barrierefreie Route” erkundet.


VI. Übernachtungen

Auf den Pilgerwegen in Rheinhessen: Übernachtungen hier klicken

____________________________________________________________________________________________

VII. RHH-Broschüre “Jakobswege in Rheinhessen”

 Hier kann die Broschüre erworben werden:

Alzey:     Buchhandlung Machwirth;  – Buchhandlung Deckert;

Bingen: Tourist-Information Am Rheinkai;  –  Rochusberg, Hildegard-Forum;

Framersheim: Weingut Hinkel;

Gau-Algesheim: Tourist-Info;

Heidesheim: Schreibwaren Kraft;

Ingelheim: Buchhandlung Wagner;

Mainz: Infoladen des Bistum Mainz;  – Buchhandlung Am Dom; – Dominformation; – Landesmuseum Mainz Shop; – Tourist-Information Am Brand;

Nieder-Olm: Buchhandlung BiNO;

Ockenheim: Kloster Jakobsberg;

Oppenheim: Buchhandlung Der Buchladen;

Osthofen: Infothek, Am Bahnhof;

Worms: Dom; – Buchhandlung Aquarius; – Tourist-Information;

Wörrstadt: Buchhandlung Bücheroase; – Tourist-Information; – Zeitschriften Nauth;

Für die RHH-Broschüre wird eine Schutzgebühr von 3,- € erhoben.

(Bitte haben Sie Verständnis, dass wir einzelne Broschüren nicht versenden können.)

 

 

Zum Archiv

Impressum | Kontakt | Weitere Jakobusgesellschaften | Sitemap | Statistik: 21965 Aufrufe